Skip to main content
Mädchen Brille Buch


Brillen

Glossar

Brillen - Fachbegriffe

Ist der Brillen Jargon eine Fachsprache mit Fragezeichen für dich? Wenn das so ist, kann ich das gut verstehen.
Von den verschiedenen Stilen, von modische Merkmale über Rahmenmaterialien bis hin zu den verschiedenen Gläser und Teile einer Brille, gibt es da draußen Säcke voll mit überwältigenden Brillenausdrücke.

Ich bin hier um dir zu helfen. 

Mit einer umfassenden Liste und Definition möchte ich mit deinen Kenntnisse aufräumen und dein Wissen auf den neusten Stand bringen.


Inhaltsverzeichnis

Brillenrahmen Optionen

Aviator / Fliegerbrille: Jeder kennt sie, die zeitlose Old-School-Pilotenbrille, auch Aviator genannt. Sie kommen in alle Arten von Materialien und in der Regel haben sie große, tropfenförmige Gläser. Moderne Versionen dieses traditionellen Stils sind sehr beliebt.

Butterfly/ Schmetterling-Brillenform: Diese Art kennzeichnet den Rahmen, die Schmetterlingsflügeln ähneln. Die Schmetterlingsform wirkt je nach Ausprägung der äusseren Spitzen, streng, extravagant oder glamourös.

Cat-Eye: Dieser hochmoderne Stil stammt aus der Retro-Ära und zeigt typischerweise eine hochgeschwungene mandelförmige Silhouette mit hoch angesetzten Bügel!

Colorclip / Sonnenbrillen-Clip/ Nachtsichtclip: Werden in verschiedenen Formen und Tönungen angeboten. Clip wird einfach auf die Brille gesteckt für Schutz vor UV-A und B und reduzierte Blendwirkung.

Clubmaster: Ist ein Paradebeispiel der Browline-Brille. Dieser Vintage-Stil wurde ursprünglich von der beliebten Marke Ray-Ban 1947 entworfen. Der obere Bereich der Brille ist breiter und besteht aus Kunststoff gegenüber dem unteren und kleineren Metallrahmen. Heut sieht man die Clubmaster mehr als Sonnenbrille.

Flat-Top: Dieser Brillenstil zeichnet sich aus durch eine grosse flache Stirnleiste.

Halbrand-Brillen: Dieser Stil kennzeichnet traditionelle Rahmen auf der oberen Hälfte der Gläser, während die untere Hälfte der Gläser keine Rahmen zu haben scheinen, in Wirklichkeit werden sie zusammen mit unsichtbarem Nylon oder anderen Technologien gehalten.

Halbrand-Brillen: Dieser Stil kennzeichnet traditionelle Rahmen auf der oberen Hälfte der Gläser, während die untere Hälfte der Gläser keine Rahmen zu haben scheinen, in Wirklichkeit werden sie zusammen mit unsichtbarem Nylon oder anderen Technologien gehalten.

Karree-Brillenform: Ist eine eckige Brillenform mit geraden Aussenlinie und tendenziellen breiten Kanten.

Lesebrillen: Lesebrillen helfen Menschen beim lesen. Sie zeichnen sich aus durch vergrößern der Schrift, da Lesebrille im Fach- und Einzelhandel frei gekauft werden können, verwenden einige Konsumenten sie als “Heftpflaster“, anstatt einer Augenuntersuchung.

Monoscheibe / Wraparounds - Brillen: Sind Sonnenbrillen bei denen die Gläser geschwungen sind und bis zu den Schläfen reichen. Von der Vorderseite zur Seite, bietet sie rundum Schutz vor Sonnenlicht, die wie ein Schutzschild die Augen umschliesst.

Nickelbrille: Wird auch im alltäglichen Sprachgebrauch "John Lennon Brille" genannt. Sie hat einen filigranen Rahmen und erinnert an vergangene Zeiten der 1970 er Jahre.

Panto: Panto-Brillenform ist wie eine Nickelbrille gerundet nur mit einer leichten Abflachung am oberen Brillenrand. Sie war in den 1920er Jahre ein beliebte Brillenform und Statussymbol der intellektuellen Elite. Wird auch heute gerne genutzt um sich einen intellektuellen Status zu verleihen.

Quadratische Form: Wie der Name sagt , dieser Stil verfügt über eine quadratische Silhouette, die abgerundet oder eckig sein kann.

Rechteckform / Pillowed: Dieser Stil verfügt über eine rechteckige Rahmenform, die leicht an den Kanten gepuffert oder gekrümmt ist.

Rahmenlose Brillen: Eine rahmenlose Brille hat drei Befestigungen, die an jedem Glas befestigt werden, sowie ein weiteres Brückenteil, mit dem die Gläser zusammengefügt werden, wodurch ein praktisch „rahmenloser“ Look entsteht.

Runde Brillenform : Wie der Name sagt, diese Form verfügt über eine perfekt runde Silhouette. Sie erinnert stark an die 1970 er Jahre der Flotter-Power Jahre.

Überzieh-Brille / Schild-Brille/ Oversizebrille: Diese Rahmen (meist Sonnenbrillen) wurden ursprünglich entworfen, um über Brillen mit Sehstärke zu aufzusetzen. Das ist kostengünstiger als eine Sonnenbrille mit Sehstärke und ein wenig komfortabler. Allerdings sind sie zu einem Modestyle geworden, mit Gläser, die aus einem Stück sind. Sie erscheinen sehr solide und bieten einen grossen störfreien Durchblick.

Vollrandbrille: Eine Vollrandbrille ist eine Brille, deren Gläser vollständig vom Rahmen umschlossen werden. Vollrandbrillen sind sehr stabil und können schwere und dicke Gläser halten. 

Wayfarer-Brille: Ein Klassiker aus den 1950er Jahre. Dieser vielseitige Stil wurde ursprünglich von der beliebten Marke Ray-Ban entworfen und verfügt über eine elegante quadratische Silhouette mit dicken Bügel - Design. Ein Brillendesign das überall und zu allen Anlässen einen optimalen Auftritt gebührt.

Modische Rahmenmerkmale

Colorblocking: Diese Farbbehandlung ermöglicht es, zwei oder mehr Farbtöne in einem Brillenrahmen zu integrieren. Die Pigmente werden typischerweise in verschiedene Teile der Rahmen für einen "blockierten" oder kontrastierenden Effekt getrennt.

Dekoration: Kristalle, Edelsteine, Metallbolzen / Nieten und andere Materialien werden oft verwendet, um Rahmenfronten und Bügel zu verschönern.

Drop Bügel: Sie waren in den 1980er Jahren schwer angesagt. Die Bügel sind an der Unterseite mit einem Schwung nach oben des Rahmens angebracht, anstatt an der Oberseite.

Glanz / Glossy: Dieses Finish wird typischerweise auf Kunststoffrahmen aufgetragen, um ihnen ein glänzendes Aussehen zu verleihen.

Gedruckt / Gemustert: Verschiedene Drucke oder Muster, in allen Arten und Farben, sind in der Regel auf Rahmen Fronten und Bügel angewendet.

Schlüssellochsteg: Ist ein auffälliger Steg, der an ein altes Schlüsselloch erinnert. Personen mit einer kurzen Nase können mit einem Schlüssellochsteg ihre Nase länger erscheinen lassen. Der Steg verbindet die Gläser.

Laminat-Behandlung: Bei dieser Kunststoff-Rahmen Behandlung werden zwei oder mehr Farben übereinander geschichtet.

Matt: Dieses Finish wird typischerweise auf Kunststoffrahmen aufgetragen, um ihnen ein glanzloses Aussehen zu verleihen.

Metallic: Dieses Finish wird typischerweise auf Kunststoffrahmen angewendet, um ihnen ein schimmerndes Aussehen zu verleihen, ähnlich dem von Metall.

Transparent: Brillenrahmen werden aus transparentem Acetat in klaren und farbenfrohen Farbtönen hergestellt, um einen kristallisierten Effekt zu erzielen.

Gläser

Bifokalgläser: Bifokal Gläser werden auch Mehrstärke Gläser oder Zweistärke Gläser bezeichnet. Mit zwei Sehbereiche sind sie geeignet für die Ferne und zum lesen.

Cleancoat: Schmutzabweisende Beschichtung, die das reinigen der Gläser erleichtert.

Entspiegelt: blockiert reflektierendes Licht, reduziert Blendung und Reflexionen, eignet sich besonders für Nachtfahrten. Es kann jedoch auch auf die Rückseite einer hochwertigen Sonnenbrille aufgetragen werden, um Reflexionen von Seite und Rückseite zu reduzieren.

Es wird in 3 verschiedenen Entspiegelungen unterschieden.

Einfache Entspiegelung, mehrfach Entspiegelung und die super Entspiegelung. 
Je besser die Entspiegelung ist, desto weniger Reflexe können sich auf der Glasoberfläche bilden.
Bei einer einfachen Entspiegelung wird nur mit einer Entspiegelung Schicht beschichtet, bei einer mehrfachen Entspiegelung werden bis zu vier Schichten aufgebracht und bei einer Super Entspieglung bis zu 8 Schichten.

Einstärke Gläser: Einstärke Gläser werden genutzt, um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Entweder zum lesen oder für die Ferne

Gehärtet / Kratzfeste Beschichtung: Diese Glasbehandlung erhöht die Haltbarkeit der Gläser, indem sie das Risiko von Kratzern verringert, die durch den normalen Gebrauch entstehen.

Gläser mit hohem Index: Diese Gläser weisen eine hohe Brechung auf, was bedeutet, dass das Licht das hindurchgeht, schneller die Augen erreicht als herkömmliche Mineralgläser- oder Kunststoffgläser. Sie sind tendenziell dünner und leichter, da die Sehkorrektur mit weniger Linsenmaterial erfolgt. Sie sind in verschiedenen Indizes erhältlich. Je höher der Index, desto dünner die Gläser.

Gleitsichtgläser: Gleitsichtgläser vereint mehrer Sehbereiche in einem. Der untere Bereich dient zum lesen, der mittlere für den mittlere Entfernung, der obere Bereich für die Fernsicht. Gleitsichtgläser ermöglichen nahtlose Übergänge der Sehbereiche.

Phototrop Gläser: sind selbstönend. Sie reagieren durch Einwirkung von UV-Strahlen und verändern sich selbst in hell und dunkle Tönung.

Polarisiert: Polarisierte Gläser erhöhen den Kontrast und löscht Spiegelungen an Oberflächen von Wasser, Glas und Schnee, was für eine klare Sicht sorgt.

Verlaufgläser: Der Farbton dieser Gläser verblasst von oben nach unten - von einer dunklen zu einer hellen Farbe, wodurch ein Verlaufseffekt entsteht.

Wasserabweisende Schicht: lässt Wasser einfach von den Gläsern abperlen und hinterlässt keine Wasserflecken.

Brillenmaterial

Acetat: Acetat: Kunststoff hergestellt aus Baumwolle Zellstoff.

Titan: Diese Metalllegierung ist sehr widerstandsfähig, sehr leicht und oft hypoallergen.

Holz oder Kunstholz: Echtes Holz wird häufig aus Gründen der Nachhaltigkeit verwendet, um Brillenrahmen zu erstellen. Manchmal werden Rahmen für modische Zwecke mit Kunstholzoberflächen versehen.

Anatomie eines Brillenrahmens

Brücke: Ist dieser Teil der Brille, der sich über die Nase erstreckt und die die Gläser verbindet.

Brauenstange: werden entweder für modische Zwecke verwendet, um die Oberseite des Rahmens hervorzuheben, oder für praktische Zwecke, um den Rahmen von der Stirn eines Sportlers fernzuhalten, um Feuchtigkeit und Beschlag zu vermeiden.

Bügel: Dies sind die „Arme“ oder „Flügel“ einer Brille, die auf den Ohr aufliegen und von hinter dem Ohr zum Glasbereich verlaufen.

Federscharniere: Brillenscharniere sind flexibel und machen die Rahmen selbst haltbarer. Sie helfen auch dabei, den Rahmen in der richtigen Ausrichtung zu halten und die Notwendigkeit häufiger Anpassungen zu verringern.

Uni-Fit-Brücke: Dieser Kunststoff- oder Silikoneinsatz ist an Metallrahmen angebracht, um verstellbare Nasenpads zu ersetzen, wodurch eine einteilige Brückenkonstruktion entsteht, die der eines Acetatrahmen ähnelt.

Verstellbare Nasenpads: Diese im Brückenbereich eingesetzten Nasenpads verteilen das Gewicht eines Rahmenpaares für eine bequemere Passform. Einige verstellbare Nasenpads bestehen aus einem silikonartigen Material, das ein Verrutschen weiter verhindert.