Brillengröße bestimmen

Bestimme deine Brillenbreite, Stegbreite und dein Pupillenabstand. 

Entnehme deine Brillenmaße von deiner Brille, die du auf der Innenseite eines Bügels findest
oder …

… messe den Abstand an der engsten Stelle zwischen den Gläsern, siehe Bild.

Eine weitere Option, Drucke das Lineal aus, wie Abbildung unten, mit
100 % aus. 

Die Druckgröße stellst du dort ein, wo du den Befehl zum Drucken gibst.

Wähle bei Seitenanpassung „Keine“ aus …

Zur Kontrolle, dass du die Original-Größe (1:1) ausgedruckt hast, vergleiche mit einem Zentimeter Maß die Maßeinheit der Schablone. 

Inhalt

Beim Ausschneiden der Schablone ist besonders darauf zu achten, dass die Aussparung/Kerbe, welche für die Nase vorgesehen ist, genau auf der Linie ausgeschnitten wird.

Zum Ausschneiden der Kurve in der Aussparung eignet sich ideal, eine rund geformte Nagelschere.

Das Ablesen zu zweit.

Wenn du das Abmessen allein vor einem Spiegel vornimmst, dann bekommst du ein falsches Ergebnis, man nennt das (Parallaxe). Der Grund liegt darin, dass du beim Ablesen geradeaus schauen musst. Wenn du das allein vor einem Spiegel abliest, wird deine Blickrichtung beim Ablesen des Wertes nicht 100 % gerade aus sein, somit wird das Ergebnis falsch ausfallen.

Achte darauf, dass beim Ablesen der Stegbreite dein Kopf gerade gehalten wird.
Dein Partner soll deine Kopfhaltung überprüfen und, wenn nötig korrigieren.


Schritt 1:

Der Ableser hält mit einem Abstand von ca. 50 cm Brust parallel mit beiden Händen die Schablone straff auf die Nasenwurzel, sodass die Schablone Kontakt mit der Stirn hat. Der Vermessende fixiert einen Punkt im Auge des Gegenübers, bis der Wert abgelesen ist.

Schritt 2: Stegbreite messen:

Der Ablesende nimmt Maß von der Pupillenmitte zur Nase hin und nimmt den Wert an der Skala ab. Wenn du unsicher bist mit dem Ergebnis, dann wiederhole den Ablesevorgang mehrmals und nehme das Maß, das sich am meisten wiederholt. Das gibt dir die Sicherheit, dass dein Ergebnis auch wirklich stimmt.

Hinweis: Bei der vermessenden Person muss der Kopf gerade sein und die Augen schauen gerade.


Schritt 3: Pupillendistanz (PD) messen

Jedes Auge hat eine unterschiedliche Distanz, daher beide Augen messen.

Für die PD des rechten Auges schließt der Ableser sein rechtes Auge. Der
zu Vermessende blickt mit beiden Augen auf das offene linke Auge des
Ablesers. Der Ableser ermittelt anhand der Skala die Position der
Pupillenmitte.
Für die PD des linken Auges schließt der Ableser sein linkes Auge. Der zu
Vermessende blickt mit beiden Augen auf das offene rechte Auge des
Ablesers. Der Ableser ermittelt anhand der Skala die Position der
Pupillenmitte.


Schritt 4: Brillenbreite messen

Halte die Schablone waagerecht an die breiteste Stelle.
Die Kennzeichnung -0- ist auf der Mitte des Nasenrückens.
Nimm Maß von der Mitte bis zum breitesten Punkt und nimm den Wert mal zwei.
Jetzt hast du deine Gesichtsbreite in Zentimeter gemessen.

Hinweis:
Die Differenz zwischen Brillenbreite und Gesichtsbreite sollte nicht mehr als +/- 2 mm auf jeder Seite betragen. 

Ich gratuliere dir für diese große Aufgabe.
Trage jetzt deine Ergebnisse in dein Brillenprofil ein!